rehabilitation reha
Rehabilitation Reha-Antrag Behinderung Indikationen Gesund bleiben Wichtige Adressen Downloads Reha-Nachrichten Home


Medizinische Rehabilitation
arg
arg
arg
arg
arg
arg
arg
Berufliche Rehabilitation
arg
arg
arg
arg
arg
arg
reha-blog
arg
newsletter
arg
klinikverzeichnis
arg
branchenbuch
arg
arg








Berufliche Rehabilitation - Welche Kostenträger gibt es?

Generell gelten für eine berufliche Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben) die gleichen Voraussetzungen wie für eine medizinische Rehabilitation. Zuständig ist meistens auch der selbe Kostenträger, z.B. die Rentenversicherung oder die Arbeitsagentur.

beruf werkstatt


para Nach Antragseingang klären die Leistungsträger untereinander ab, bei wem die Zuständigkeit für die berufliche Rehabilitation liegt. Ist der zuerst angesprochene Leistungsträger nicht für die Kostenübernahme zuständig, muss er den Antrag innerhalb einer Frist von 14 Tagen an den zuständigen Leistungsträger weiterleiten.

Beruflichen Rehabilitation - Welche Kostenträger gibt es?

Welcher Kostenträger im Einzelfall für die berufliche Rehabilitation zuständig ist, muss von Fall zu Fall individuell geklärt werden. Wir können daher nur einen unverbindlichen Überblick geben, wer in Ihrem Fall für die Kostenübernahme zuständig sein könnte.

Gesetzliche Rentenversicherung und Alterssicherung der Landwirte

Die gesetzliche Rentenversicherung ist in der Regel zuständig für die berufliche Rehabilitation, wenn es sich um Erwerbstätige, Bezieher einer Rente wegen Erwerbsminderung, Arbeitssuchende und andere Personen mit Beitrags- oder Wartezeiten handelt.

Gesetzliche Unfallversicherung (GUV)
Sie erbringt Leistungen für eine berufliche Rehabilitation, wenn die Einschränkung oder der Schaden Folge eines Arbeitsunfalls, Wegeunfalls oder einer Berufskrankheit sind. Sie sind in der Regel für die Kostenübernahme bei Erwerbstätigen zuständig, aber auch bei Schülern und Studenten, die an ihrer Bildungsstätte einen Unfall hatten sowie für Kinder in Tagesstätten, Tageseinrichtungen oder der Betreuung in Tagespflege.

Die Bundesagentur für Arbeit und zugelassene kommunalen Träger
Die Arbeitsagentur ist in der Regel für die berufliche Rehabilitation zuständig bei Personen, für die weder die Gesetzliche Rentenversicherung noch die Gesetzliche Unfallversicherung zuständig sind.

Träger der Sozialhilfe

Die Sozialhilfe erbringt Leistungen, wenn kein anderer Träger für die Kostenübernahme der beruflichen Rehabilitation zuständig ist.

Träger der öffentlichen Jugendhilfe
Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe erbringen in der Regel Leistungen zur Teilhabe für Kinder und Jugendliche bis 26 Jahren, die seelisch behindert oder von Behinderung bedroht sind. Sie sind zuständig, wenn kein anderer Leistungsträger zuständig ist.

Informationen und Hilfe bei der Beantragung von Rehabilitationsleistungen erhalten Sie auch bei den Gemeinsamen Servicestellen für Rehabilitation.

antrag Die notwendigen Formulare zur Beantragung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Leistungsträger. Sie können diese auch telefonisch anfordern.








© :: reha-patient.de 2010 ::