rehabilitation reha
Rehabilitation Reha-Antrag Behinderung Indikationen Gesund bleiben Wichtige Adressen Downloads Reha-Nachrichten Home


Newsbereich
arg
arg
arg
arg
reha-blog
arg
newsletter
arg
klinikverzeichnis
arg
branchenbuch
arg
arg










Themen Special: Gesunde Ernährung

Gesund ernähren und Abnehmen durch Trennkost

Was bedeutet Trennkost?

Trennkost ist eine von William Howard Hay entwickelte Ernährungsvariante, bei der man in erster Linie eiweißhaltige und kohlenhydrathaltige Lebensmittel nicht gleichzeitig bei einer einzigen Mahlzeit zu sich nimmt. Hays Theorie besagt, dass die Eiweißverdauung vollkommen anders funktioniert, als die von Kohlenhydraten. Folglich dürfen beide Nahrungsmittelgruppen nur in getrennten Mahlzeiten gegessen werden kohlehydratreiche Nudeln also beispielsweise nicht zusammen mit eiweißreichem Fleisch. Beide Nahrungsgruppen sollen getrennt voneinander verdaut werden.

obst

Neben den beiden Gruppen Eiweiß und Kohlehydrate gibt es noch eine dritte Gruppe, die der so genannten neutralen Lebensmittel. Dazu gehören vor allem Obst und Gemüse. Diese Nahrungsmittel können beliebig mit den Nahrungsmitteln aus jeweils einer der beiden anderen Gruppen kombiniert werden. Gemüse also beispielsweise mit Fleisch, aber bitte ohne kohlehydratreiche Kartoffeln oder Nudeln.

Neben dem positiven Effekt des Abnehmens hat die Trennkost-Ernährung aber noch einen ganz anderen Effekt. Sie wirkt sich sehr gesundheitsfördernd auf die Verdauung und den Säure-Basen-Haushalt im Körper aus. Eine falsche und einseitige Ernährung kann leicht zu einer Übersäuerung des Körpers führen. Fleisch, Zucker und weißes Mehl tragen dazu ebenso bei wie scharfe Gewürze oder zu fettes Essen. Eine Übersäuerung des Körpers kann eine Vielzahl von Krankheiten begünstigen. Dazu gehören unter anderem Allergien, Rheuma und auch Muskelverspannungen.



Generell ist Trennkost keine Diät sondern in erster Linie eine Ernährungsform. Entsprechend soll sie nicht nur kurzfristige Effekte wie Gewichtsreduktion erzeugen, sondern langfristig den Körper und den Organismus ins Gleichgewicht bringen. Frisches Gemüse und Rohkost stehen auf jeden Fall ganz oben auf dem Trennkost-Speiseplan, ebenso wie Vollkornprodukte, Naturreis, Kräuter, Obst und Salate.

Welche Nahrungsmittel gehören in welche Gruppe?

Kohlenhydratgruppe
- Vollkornprodukte wie Brot oder Kuchen
- Nudeln, Müsliflocken, Kartoffeln, Reis- und Maisstärke
- Bananen, süße Äpfel, frische Feigen, Trockenfrüchte außer Rosinen
- Honig, Rohzucker

Eiweißgruppe
- Fleisch
- Wurstwaren
- Fisch und Meeresfrüchte
- Eier, Eiweiß
- Milch, Käse bis 45% Fettgehalt
- Säuerliche Äpfel und die meisten Obstsorten wie Kirschen oder Ananas

Produkte der Neutralen Gruppe
- Kalt gepresste Pflanzenöle, tierische und Pflanzliche Fette (Butter, Margarine)
- Quark, Frisch- und Schafskäse, Mozzarella
- Buttermilch, Joghurt, Kefir, saure Sahne
- Roh geräucherte Fisch- und Wurstwaren
- Nüsse, Samen und Kerne
- Kräuter
- Gewürzmittel wie Meerrettich, Senf, Pfeffer

Quelle: www.reha-patient.de, April 2010









© :: reha-patient.de 2010 ::