rehabilitation reha
Rehabilitation Reha-Antrag Behinderung Indikationen Gesund bleiben Wichtige Adressen Downloads Reha-Nachrichten Home


Gesund bleiben
arg
arg
arg
arg
arg
Gesundheitsprogramme
arg
arg
arg
arg
arg
reha-blog
arg
newsletter
arg
klinikverzeichnis
arg
branchenbuch
arg
arg










Bleiben Sie gesund - Prävention und Gesundheitsvorsorge

Jeder von uns kann und sollte etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun. Gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung sind nur zwei Wege um vielen Krankheiten vorzubeugen. Dass die Gesundheit nach einer Rehabilitation langfristig erhalten bleibt, hängt entscheidend davon ab, dass eine gesunde Lebensweise kontinuierlich weitergeführt wird. Eine solche Lebensweise zu entwickeln und dauerhaft beizubehalten ist nicht einfach und die Umsetzung der guten Vorsätze erweist sich im Alltag oft als schwierig.

fitnesstraining


Risikofaktoren

Die größten Risikofaktoren, die unsere Gesundheit negativ beeinflussen sind:

Ungesunde und unausgewogene Ernährung
Bewegungsmangel
Rauchen und zu viel Alkohol
Zu viel Stress im Alltag und am Arbeitsplatz

Diese vier Faktoren sind für zahlreiche, vor allem chronische Krankheiten, mit verantwortlich. Wer sich ausgewogen ernährt, regelmäßig für körperliche Bewegung sorgt, Alkohol in Maßen genießt und auf das Rauchen verzichtet, kann die Gefahr einer Erkrankung deutlich verringern und dauerhaft etwas für seine Gesundheit tun.


Eine gesunde Lebensweise entwickeln

Um nach einer Rehabilitation dauerhaft eine gesunde Lebensweise zu entwickeln, müssen wir individuelle Risikofaktoren erkennen und ausschalten. Eigenverantwortung und Selbstinitiative sind dabei wichtige Voraussetzungen, denn für das eigene körperliche und seelische Wohlbefinden müssen wir letztlich selber Sorge tragen.

gesunde ernährung

Bestimmte Krankheiten kommen heutzutage besonders häufig vor uns stehen daher für die gesetzlichen Krankenkassen im Fokus der Gesundheitsvorsorge. Zur Prävention dieser häufig auftretenden Krankheiten gibt es entsprechende Empfehlungen:

Herz-Kreislauferkrankungen
Vermeidung von Übergewicht und Bluthochdruck
Nicht Rauchen
Ausreichend Bewegung
Mäßiger Alkoholkonsum
Vermeiden von Stress

Diabetes mellitus
Vermeidung Übergewicht und Bluthochdruck
Ausreichend Bewegung
Mäßiger Alkoholkonsum
Spezielle Ernährung für Diabetiker
Vermeiden von Stress

Krebs- und Tumorerkrankungen
Spezielle Ernährung
Nicht Rauchen

Krankheiten der Muskeln, des Skeletts und des Bindegewebes
Vermeidung von Übergewicht
Verhütung von Gelenkverletzungen
Kräftigung der Muskulatur
Ausreichend Bewegung

Psychische Erkrankungen
Vermeiden von Stress
Ausreichend Bewegung

info Viele Krankenkassen stellen ihren Mitgliedern im Internet umfangreiche Informationen zum Thema Gesundheitsvorsorge zur Verfügung. Neben zahlreichen Ratgebern, die man bestellen oder herunterladen kann, stehen auch Diskussions- und Expertenforen zur Verfügung. Einige Krankenkassen stellen ihren Mitgliedern virtuelle Trainer zur Verfügung, die beim Lauftraining helfen oder Tipps zu einer gesunden Ernährung geben.

www Online-Tip!

Viele Informationenrund um das Thema Gesundheit finden Sie auch auf den Seiten von http://www.deutsche-gesundheitsauskunft.de


Schritt für Schritt zur gesunden Lebensweise

Die Motivation, einen gesünderen Lebenswandel zu führen, ist nach überstandener Erkrankung oder Rehabilitation meist sehr hoch. Dennoch gelingt es oft nicht, entsprechende Handlungen folgen zu lassen. Die Probleme liegen meist auf der Hand:



Problem Lösung
Fehlende Motivation Sport treiben in einer Gruppe
Keine Kenntnisse über gesunde Ernährung Teilnahme an einer Ernährungsberatung
Keine Zeit um regelmäßig Sport zu treiben Kleine Sporteinheit in den Tagesablauf integrieren
Keine Kenntnisse über Sport Professionelle Beratung in Anspruch nehmen

Man sollte bei Veränderungen der Lebensgewohnheiten also generell immer mit kleinen Schritten beginnen und nicht übertreiben! Wer bislang nur wenig oder gar keinen Sport getrieben hat, sollte nicht versuchen, gleich einen Marathon zu laufen. Spaß und Erfolg stellen sich nur dann ein, wenn man konsequent und vernünftig vorgeht. Radikalkuren werden meistens nicht durchgehalten und zeigen keine langfristige Wirkung. Die Motivation lässt dann entsprechend schnell nach.



Dies gilt auch beim Thema Ernährung. Von heute auf morgen von Fast Food auf Rohkost umzustellen ist meist ebenso wenig von Erfolg gekrönt wie Radikaldiäten. Wenn es um die Gesundheit geht sollte man immer langfristig denken und handeln. Alte Gewohnheiten sollten langsam Schritt für Schritt durch neue ersetzt werden.






© :: reha-patient.de 2010 ::